Was Du von Bodybuilder lernen kannst um erfoglreich abzunehmen

Frau mit Hantel

Als Frau hört man lieber auf eine Frau. Insbesondere wenn es um das Thema Diät, Kochen oder Fitness geht.

Frauenzeitschriften verkaufen sich im digitalen Zeitalter immer noch prima und Internetforen sind gefüllt mit kostenlose Informationen. Jedoch ist vieles davon totaler Mist.

Solange man sich mit dem Thema nur oberflächlich beschäftigt, fällt es einem selber nicht auf. So suchen wir weiter und finden schliesslich eine neue ‘Wunder Diät’ die wir ausprobieren.

Nach kurzer Zeit scheitern wir und fragen uns, was wir falsch gemacht haben.

Die Ratschläge aus den Internetforen und Zeitschriften brachten mir nicht den gewünschten Erfolg und so suchte ich ausserhalb meiner Komfortzone nach neuen Informationen.

Ich bin dann auf die Welt der Bodybuilder gestoßen und habe von diesen Männer mehr gelernt als von alle Frauenzeitschriften, Internetforen und Fitness DVDs zusammen!

In diesem Artikel sage ich Dir drei Gründe warum die Bodybuildingszene unsere Rettung ist um dem Diät-Wahnsinn zu entkommen:

  1. Bodybuilder wissen wie man effektiv Körperfett verbrennt
  2. Bodybuilder zeigen uns wie einfach es ist schnelle Mahlzeiten zu zubereiten
  3. Bodybuilder zeigen uns, dass wir mit Krafttraining unsere Figur formen können

Bodybuilder (wahlweise auch Muskelprotze oder Kraftmeier genannt) haben nicht den besten Ruf in der Allgemeinbevölkerung. Hört man sich um oder guckt online begegnet man viele Aussagen die gespickt sind mit Vorurteile und negative Assoziationen. Sogar Im Handelsblatt war diesen Frühling zu lesen:

Muskelprotze stehen im Sommer auf der Bühne und haben sich lange auf ihren großen Auftritt am Baggersee vorbereitet. Im Winter haben sie in düsteren Kellern Hanteln gestemmt, im Spiegel das Gewinner-Lächeln geprobt. Die Shirts tragen sie eine Nummer kleiner – damit der Bizeps in der Sonne glänzt.

Dabei tun wir unseren ‘natural’ Bodybuildern damit grosses Unrecht. Die Muskelprotze, die es nur geschafft haben sich Muskelberge anzueignen, weil sie illegale Steroide spritzen, ruinieren den Ruf der Bodybuilder die sich ihren Traumkörper (mit viel harte Arbeit) auf natürlichem Wege antrainiert haben. Die ‘Naturals’ eben.

Dabei können wir Frauen uns einiges von dieser ‘Natural Bodybuilder’ Bewegung abgucken. Die Männer (und Frauen) die wir alle am Strand so bewundernd anhimmeln, haben für ihre Figur hart gearbeitet. Sie haben offensichtlich einiges richtig gemacht in den Punkten Ernährung & Training um solche Körper zu bekommen.

Mir ist klar, dass nicht jeder solche Muskeln haben möchte aber ein Stück von dem was sie richtig machen, können wir uns abschneiden.

1. Bodybuilder sind Meister der Anatomie

Bodybuilder wissen wie man effektiv Fett verbrennt. Bodybuilder Trainieren mit Hanteln und schweren Gewichten und führen so ein hochintensives Intervalltraining  (HIIT) durch. Zusammen mit der richtigen Ernährung sieht man es ihnen an, das sie Ahnung davon haben wie ihr Körper funktioniert und was sie tun müssen um die gewünschten Ergebnisse zu bekommen. Sie werden nicht Opfer der Diätindustrie, die uns Frauen so oft fest im Griff hat. Sie wissen welches Training effektiv ist, welche Lebensmittel sie dabei unterstützen und das sie VIEL essen dürfen, bzw. sogar müssen.

2. Bodybuilder kochen schnell und einfach 

Ist das nicht was wir alle wollen? Natural Bodybuilder kochen selbst. Sie wissen welche Nährstoffe ihr Körper braucht um Muskeln herzustellen und Fett zu verbrennen. Sie wissen auch, dass der Grossteil ihres Erfolges an der Ernährung liegt. Sie haben gelernt schmackhafte und schnelle Gerichte selbst zu kochen.

Sie benutzen dafür natürliche Lebensmittel. Das heisst sie kochen mit Nahrungsmittel die aus einer Zutat bestehen.

Wir müssen kein 5 Sterne Koch sein um täglich etwas leckeres, frisches und gesundes zubereiten zu können.

Meine Lieblingsausrede vieler Frauen ist immer die, dass man ja so ‘überhaupt keine Zeit hat gesund zu kochen’. Dabei gibt es auch genügend ‘ungesunde’ Rezepte, die wesentlich länger dauern.

Die Meisten gestressten Frauen denken, dass eine Tiefkühlpizza in den Ofen zu schieben zeitsparend sei und auch kostengünstiger. Auf langer Sicht zahlt es sich jedoch aus für sich, die Zeit zum Kochen zu nehmen.

Wenn die männlichen Bodybuilder und Muskelprotze es schaffen für sich selbst zu kochen, dann werden es wohl Frauen, die ihr Leben verbessern wollen, auch schaffen!

3. Bodybuilder wissen: Mit gezieltem Krafttraining bekommst Du tolle Kurven

Viele Frauen haben Angst davor mit schweren Gewichten zu trainieren. Sie denken, dass sie dann zu männlich werden und unattraktiven wirken. Das ist auch eine Lüge die sich hartnäckig in den Köpfen viele Frauen hält.

Ja, es gibt die Frauen in der Bodybuildingszene die ziemlich männlich wirken. Dies ist von der Natur nicht vorgesehen.

Wir Frauen haben zu wenig Testosterone im Blut um solche Muskelberge aufbauen zu können.

Da muss mit Anabolika nachgeholfen werden. Solange Du das nicht machst…hast du nichts zu befürchten.

Die schweren Gewichten bewirken bei Frauen, dass sie mehr Kurven und Definition bekommen. Wir bekommen sexy Arme, einen festen Po und den flachen Bauch, den wir uns alle wünschen.

Die weiblichen Fitnessmodels zeigen uns was möglich ist wenn wir wie Bodybuilder trainieren. Ausserdem beugen wir mit Krafttraining Osteoperose (Knochenschwund) vor.

Im Alter brechen wir uns dann nicht gleich die Hüfte wenn wir mal hinfallen. Durch Krafttraining erhöhen wir unseren Stoffwechsel.

Wir können dann öfters ‘sündigen’ ohne, dass es sich gleich sichtbar wird.

Frau mit Hantel

Wir können nicht immer wieder das Gleiche tun und ein anderes Ergebniss erwarten.

Laut Albert Einstein ist das die Definition von Wahnsinn.

Die Angst unsere Komfortzone verlassen zu wollen hindert unseren Erfolg. Wir müssen lernen eine andere Richtung als die bisherige einzuschlagen, wenn wir etwas verändern möchten.

Die Fähigkeit über den eigenen Tellerrand zu gucken und Neues auszuprobieren ist Eine, die zum gewünschten Erfolg führt.

Wie sieht es mit Dir aus? Hast Du schon mal Krafttraining ausprobiert? Tust Du es bereits regelmäßig? Oder bist du dem Ganzen gegenüber eher skeptisch? Warum? Hinterlasse einen Kommentar auf dem Blog oder schicke mir Deine Geschichte direkt per Email.

Wenn Dir der Artikel gefallen hat und Du mehr zum Thema ‘Abnehmen mit Genuss und ohne Qual’ wissen willst, dann abonniere einfach meine kostenlosen Blog Updates.

Ich veröffentliche dort persönliche Geschichten, populäre Mythen, die enttarnt werden, Rezepte die Deine Fettverbrennung ankurbeln und lecker schmecken und Workouts die effektiv & zeitsparend sind.

Einiges von dem veröffentliche ich auch hier auf dem Blog, aber ein paar Geheimnisse behalte ich für mich und meinen engsten Kreis der CaramelSecrets Abonnenten.

 


Danke, dass du den Artikel zu ende gelesen hast 🙂

Wenn du bequem per Mail über neue Artikel informiert werden willst, kannst du dich hier für den kostenlosen Newsletter anmelden. Du bekommst ebenfalls Zugang zum exklusives Rezeptheft.

FÜR DEN NEWSLETTER ANMELDEN

Kein Spam. Deine Daten sind sicher. Kannst dich Jederzeit wieder abmelden.

4 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hi Melli

    Hab grad die Süßkartoffel-Bolognese ausprobiert. Schmeckt wirklich sehr lecker. Werd ich garantiert noch öfter kochen. Interessant fand ich auch, dass rohe Süßkartoffel in dünne Scheiben gehobelt echt fein schmeckt. Kann ich mir auch als kleinen Snack zum Knabbern vorm Fernseher vorstellen.

  2. Ich habe Krafttraining mal ausprobiert, aber mein Schweinehund hat sich durchgesetzt. Es war mir zu anstrengend und bevor ich etwas zur Wirksamkeit sagen konnte, hatte ich die Flinte schon wieder ins Korn geworfen:-((( Hast du vielleicht auch ein paar Tipps zum Durchhalten parat?

    1. Hi! ja das mit dem Krafttraining ist anstrengend und sollte richtig ausgeführt werden damit man auch Spass dabei hat und sich nicht verletzt. Die sogenannte “compound excercises” (da werden gleichzeitig mehrere Muskelgruppen trainiert) sind für Frauen am Anfang am sinnvollsten. Da kannst Du Muckis aufbauen und gleichzeitig schön Fett verbrennen. Hier habe ich einen guten Artikel dazu gefunden: http://www.fitnessmagnet.com/Artikel/tabid/217/Fitness/View/Fitnessartikel/1375/Compound-Exercises.aspx

      Liebe Grüsse!

Deine Meinung?