3 fiese Tricks der Diätindustrie und wie du sie endlich durchschaust

Heute war ich auf der Arbeit (im Krankenhaus… bin ja im “echten” Leben Krankenschwester) und als ich das Zimmer einer ehemaligen Patientin ausräumte – keine Bange, sie ist nicht gestorben… 😉 – , stach mir die Zeitschrift ins Auge, die noch auf ihrem Tisch lag.

Es war die aktuelle Ausgabe einer typischen Frauenzeitschrift, und auf dem Cover las ich:

Bis zu acht Pfund abnehmen mit der Kartoffel-Quark-Diät

Natürlich musste ich mich mit dieser Zeitung sofort zurückziehen und den Artikel lesen (Sorry an dieser Stelle an meine liebe Kollegin).

In dem Artikel argumentierten sie, dass eine Kartoffel nur 70 kcal hat und somit ideal sei, um Fett zu verbrennen.  Quark sei auch für die Muskeln gut (für den Aufbau der Muskeln).

“Und sowas kommt auf das Cover?”, dachte ich mir.

Was mich daran störte, war nicht, dass es um die Knolle ging. Kartoffeln sind ein Gemüse und – wenn sie nicht gerade zu Pommes verarbeitet werden –  sicherlich sehr nahrhaft. Aber mich störte dieses bescheuerte Versprechen, auf dass sich sicherlich jetzt hunderttausende von Frauen stürzen werden.

Nichts was so extrem ist wird uns den langanhaltenden Abnehmerfolg geben, den wir insgeheim suchen. Es ist wieder nur Geldmacherei und Verarsche.

Es gibt drei fiese Tricks, die diese Industrien benutzen, um uns daran zu hindern, unsere Figurziele auch wirklich zu erreichen. Sie sind ziemlich hinterlistig und gemein.

Nicht weil sie uns direkt ins Gesicht lügen. Sondern weil sie uns nur Halbwahrheiten erzählen und wir uns nach gescheiterten Versuchen nur noch mehr als Versager fühlen.

  1. Dein Scheitern ist bereits vorprogrammiert

Was meine ich damit? Ganz einfach. Du kannst bei diesem Spiel nicht gewinnen.

Jede Diät hat Regeln, die du einhalten musst, wenn du eine erfolgreiche Diät absolvieren möchtest. Diese Regeln sind je nach Diät total unterschiedlich. Mal musst du Kohlenhydrate meiden, mal Fett und mal kannst du alles essen was du möchtest… aber nur an bestimmten Tagen.

Echt verwirrend, wenn du mich fragst. Aber es fragt ja keiner. Jedenfalls ist eins schon mal sicher:

dein Stoffwechsel wird dadurch verlangsamt.

Warum ist es so wichtig, das zu verstehen?

Wenn dein Stoffwechsel verlangsamt wird, dann hat dein Körper das Gefühl zu hungern. Ganz schlecht. Warum? Dein Körper ist megaschlau und möchte dich am Leben erhalten. Komme was wolle.

Wenn er bestimmte Nährstoffgruppen nicht mehr bekommt (zum Beispiel weil du auf Kohlenhydrate verzichtest), dann holt sich dein Körper das Beste aus dem, was du ihm überhaupt noch gönnst.

Dein Körper vertraut dir nicht mehr, dass du ihm regelmässig Nahrung zuführst und wandelt als Konsequenz einen großen Teil der aufgenommenen Kalorien in Körperfett um. In der Not hast du damit noch ein paar Energiereserven, die dich am Leben erhalten.

Anders gesagt: Dein Stoffwechsel wird erstmal heruntergefahren, um Energie zu sparen. Energie, die dich im Ernstfall am Leben erhalten kann. Das ist in einer Notlage sicherlich sinnvoll.

Hier ist der Haken:

Dass du allerdings nicht in Lebensgefahr bist, sondern bewusst eine Diät machst, weiß dein Körper nicht. Das checkt er nicht.

Wenn du eine bescheuerte Diät machst,  glaubt dein Körper aber, dass du du in einer Notlage steckst.

Das du zum Beispiel einem Erdbeben zum Opfer gefallen bist, überlebt hast und jetzt elf Tage auf deine Rettung wartest. Wie gesagt…in so einem Fall könntest du überleben.

Weil dein schlauer Körper eben alles auf Sparflamme umprogrammiert. Du nimmt in diesen elf Tagen natürlich auch ab. Allerdings fühlst du dich auch beschissen.

Genauso wie du dich während einer Diät fühlst. Du hast wenig Energie und alles wird zum Kampf: das Aufstehen, zur Arbeit gehen, kochen, mit den Kindern spielen.

Wer will den schon so leben? Früher oder später brichst du daher deine Diät ab. Denn so energie,- und freudlos kann auf Dauer keiner leben. Es ist einfach so. Du bist somit gescheitert.

Das wussten die Diäterfinder aber schon längst. Sie haben es ja so gewollt. Sie lachen sich ins Fäustchen und freuen sich riesig über dein Scheitern.

Warum? Weil du zwar kläglich gescheitert bist aber dennoch ein paar Pfund abgenommen hast. In deinen Augen also erstmal ein Win (Erfolg).

Das heisst: wenn du dich irgendwann in der Zukunft wieder für eine, Diät entscheidest, dann fängst du vermutlich wieder mit dieser an. Denn sie hat ja “funktioniert”. Nicht wirklich, aber in solchen Situation verarschen wir uns auch gerne mal selbst. Leider.

Du kaufst also wieder diese teueren Diät-Produkte und sie haben dich genau da, wo sie dich haben wollen. Sie verdienen so ihr Geld mit dir. Wie es dir dabei geht ist egal.


Es erscheint mir sinnlos, den Stoffwechsel zu verlangsamen um abzunehmen. Tue lieber alles dafür, deinen Stoffwechsel zu erhöhen! Das ist das ganze Geheimnis.


Es gibt einen Grund, warum Erdbebenopfer vier Wochen später (wenn sie dann bei SternTV auftreten) wieder proper und gesund aussehen. Sie haben ihre unfreiwillig abgemagerten Kilos rucki-zucki wieder drauf (dank Jo-Jo Effekt).

Ihr Körper hat in dieser Notlage alles getan, um sie am Leben zu erhalten. Zum Glück.

Nur blöd wenn wir unseren Stoffwechsel (unwissentlich durch Diäten) genauso verlangsamen.

Wir werden so niemals langfristig abnehmen können. Aber verraten tun uns das die Konzerne leider nicht. Echt fies.

Meine Tipps für dich:

  • Höre auf mit Diäten und vertraue lieber deinem Körper.
  • Iss lieber häufige kleine Mahlzeiten, damit dein Körper dir ebenfalls wieder vertraut.
  • Iss lieber gesunde Alternativen als komplett auf deine Lieblingsspeisen zu verzichten.
  1. Du darfst alles essen. Auch Ungesundes. Davon nur weniger.

Ich finde es erschreckend, dass die Diätindustrie nicht richtig aufklärt. Aber anderseits ist es eben keine Ernährungslehre, was sie betreiben. Sie wollen eben auch ihr Geld verdienen.

Sie geben uns Frauen scheinbar das, was wir wollen: schnell abnehmen mit möglichst wenig Aufwand und auf nichts verzichten.

Denn wir sind faul und bequem geworden. Und wenn wir uns nicht selbst informieren, dann sind wir auch irgendwo selbst schuld.

Die Diätindustrie sagt oft, dass wir alles essen können was wir wollen. Wir sollen eben nur weniger davon essen.

Ich würde lieber drei gesunde und hochwertig gebackene Kekse essen als für immer komplett auf Kekse zu verzichten. kokos schoko Kekse und einen Kaffee

Da würde ich mir diese Mühe vorher machen. Denn immer nur zu verzichten macht miese Laune.

Und mies gelaunt zu sein hälst du nicht lange durch. Irgendwann wirst du die Diät abbrechen.

Wenn wir lernen einfach nur weniger von dem gleichen Mist zu essen, bekommen wir leider keine neue Perspektive. Wir verändern nicht wirklich etwas.

Wir essen den gleichen ungesunden Schrott wie sonst auch… nur weniger. Um einfach Kalorien zu sparen.

Aber Abnehmen und schlank sein beruht nicht hautpsächlich auf Kalorien sondern auf deinen Hormonen. Wenn du Kalorien reduzierst, dann speichert dein Körper trotzdem Fett. Nur halt weniger.

Du bekommst durch dieses Verhalten unbewusst folgende Botschaften vermittelt:

  • Es ist okay, weiterhin ungesund zu essen (in 20 Jahren wirst du davon auch krank.. ach so.. sowas sagen sie natürlich nicht)
  • Du musst dich nicht großartig umstellen, wenn du dafür einen starken Willen hast
  • Hättest du nur genug Selbstdisziplin, dann würdest du es schaffen

Siehst du, warum das so gefährlich ist?

Weil du dir wieder selbst die Schuld gibst, wenn du scheiterst.

Du denkst, dass du es mit mehr Willenstärke geschafft hättest. Hättest du nicht.

Du denkst, dass du es mit mehr Selbstdisziplin geschafft hättest. Hättest du nicht.

Die Industrie wird dir nicht sagen, dass es an ihrem ausgeklügelten Konzept lag, dass du es nicht geschafft hast.

Und sie müssen es nicht. Denn du machst dich dafür schon selbst genug fertig.

Warum? Weil du sowieso schon denkst, dass es an dir liegt. Echt fies.

Mein Tipp für dich: iss lieber hochwertige Nahrungsmittel und nimm damit hochwertige Kalorien auf. Diese geben dir die nötige Energie, um deinen Alltag gut gelaunt zu meistern.

  1. Diäten verändern vielleicht deine Sichtweise auf deine Ernährung. Jedoch ins Negative.

Bei den herkömmlichen Diäten wird deine Sichtweise auf bestimmte “schlechte” Nahrungsmittel gelenkt. Sei es Fett, bestimmte Kohlenhydrate oder offensichtlich Ungesundes.

Das sind die Produkte, die du vermeiden solltest. Sie werden verteufelt und stigmatisiert. Bloß nicht in den Einkaufswagen legen, heißt es in den Medien.

Was passiert dann allerdings mit dir? Du siehst alles in schwarz und weiß. Nahrungsmittel sind eben “gut” oder “schlecht”.

So verzichtest du zum Beispiel grundsätzlich auf weiße Kartoffeln…obwohl sie voller Vitamine sind.

Du isst nach 18 Uhr keinen Bissen..obwohl dein Magen knurrt und du deinem Partner gegenüber schon durch deine miese Laune ungerecht geworden bist.

Diäten helfen dir nicht, dein Auge auf das Positive zu richten, sondern du siehst nur, was du AUF KEINEN FALL ESSEN SOLLST.

Du siehst alles, was “schlecht” ist. Und das hindert dich daran, etwas Wunderbares zu sehen: all die neuen, tollen und leckeren Lebensmittel, die du dazu bekommen wirst und die dir helfen werden, endlich dein Gewichtsziel zu erreichen.

Wenn du keine Diät machst, sonden eine Ernährungsumstellung (ich weiß… jeder hasst dieses Wort), dann lenkst du deine Aufmerksamkeit weg von den Produkten, die du nicht mehr essen darfst, und du fokussierst dich dafür auf neue Produkte und neue Rezepte, die dir helfen werden, wirklich dauerhaft schlank zu leben.

Und das ist das Problem mit herkömmlichen Diäten. Sie halten dich in einer negativ-orientierten Denkweise fest.


Wenn du immer an die leckeren Speisen denkst, auf die du verzichten musst, bist du logischerweise nicht mehr offen für neue Vorschläge. Schade.


Da kann ich mit noch so tollen gesundheitlichen Vorteilen argumentieren…du hast schon deine feste Meinung.

Du denkst dann noch fester und öfter an alles, auf das du in den letzten zwei Wochen verzichten musstest.

Du hast dann keinen Bock mehr auf Verzicht und brichst bald die Diät ab. Du glaubst es nicht mehr schaffen zu können ohne…{Leibspeise hier einfügen}.

Die Diätindustrie will auch, dass du so denkst. Echt fies.

Mein Tipp für dich: lerne neue Nahrungsmittel kennen und integriere sie Schritt für Schritt in deinen Speiseplan, anstatt dir ständig Verbote auferlegen zu lassen. Wenn du nach und nach gesündere Nahrungsmittel aufnimmst (zum Beispiel beim Braten Kokosöl zu verwenden und zum Panieren gemahlene Nüsse) dann fallen die ungesunde Produkte von ganz alleine weg.

Ohne dass du das Gefühl hattest, auf irgendetwas verzichten zu müssen. Und ohne grossen Aufwand oder Leidensdruck.

Fazit:

Seinen eigenen Stoffwechsel zu verlangsamen, um abzunehmen, ist unlogisch. Dennoch sind Diäten so konzipiert, dass genau das passiert.

Warum?

Die Konzerne sind nicht dumm. Sie geben uns das, was wir wollen: schnell abnehmen… und viel. Am besten gestern. Aber das funktioniert nicht.

Es wird uns leider selten erzählt, warum es nicht funktioniert:

Das es an dem Konzept liegt und nicht an uns persönlich (weil wir zu schwach seien). So kann dieser fiese Kreislauf auch aufrechterhalten werden.

Aber so muss es allerdings nicht sein. Du kannst zum Glück aktiv dagegen steuern.

Die meisten Frauen wollen sich nicht informieren und nehmen eine gescheiterte Diät nach der anderen als ein Teil ihres Lebens hin. Klaglos. Aber auch erfolglos. Echt fies.

Uns werden von vorneherein die falschen Grundsätze beigebracht. Durch Werbung, Medien, Familie und Freunde. Es ist an der Zeit, unsere grundlegende Einstellung zu Diäten zu verändern.

Genauso wie dein Auto mehr Benzin verbraucht, wenn du schnell fährst, verbrennt dein Körper mehr Kalorien (und Körperfett), wenn dein Stoffwechsel auf Hochtouren läuft und nicht langsam dahinkriecht.

Herkömmliche Diäten verlangsamen leider unseren Stoffwechsel…ohne das wir das bewusst wahrnehmen. Sie programmieren uns von Anfang an auf das Scheitern.


Um wirkichen Erfolg zu haben, müssen wir oft kontraintuitiv denken und handeln.


Wenn du diesen Artikel gelesen hast und abnehmen möchtest, dann tue dir bitte einen riesigen Gefallen: Iss nicht weniger, sondern iss häufiger und hochwertiger. Auch wenn es kontraintuitiv ist.

Alles andere verurteilt dich bereits zum Scheitern, bevor du angefangen hast.

Deine Meinung?
Foto: bowie15 / 123RF Stockfoto


Danke, dass du den Artikel zu ende gelesen hast 🙂

Wenn du bequem per Mail über neue Artikel informiert werden willst, kannst du dich hier für den kostenlosen Newsletter anmelden. Du bekommst ebenfalls Zugang zum exklusives Rezeptheft.

FÜR DEN NEWSLETTER ANMELDEN

Kein Spam. Deine Daten sind sicher. Kannst dich Jederzeit wieder abmelden.

2 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hey, danke für den tollen Artikel! Du hast vollkommen recht, keine Diät bringt auf Dauer was. Aber bewusst genießen und selber kochen! Kaufe so viel wie möglich frisch und probiere neues!

    P.s. Ich schaue gerade Julia & Julie. Sehr inspirierend. Besonders die Szene mit dem Hummer.

    Liebe GrüsseHeidi

    1. Servus Heidi,

      bitte bitte 😉 Es ist immer eine Sache etwas zu wissen und eine Andere etwas im Herzen zu verstehen.

      Ich glaube viele Frauen wissen, dass eine Diät nicht wirklich den langanhaltenden Erfolg bringt aber sie glauben im Herzen leider auch, dass sie es ohne nicht schaffen. Unsere gesellschaftliche Programmierung (Werbung & Marketing) sei dank 🙁

      LG,

      Melli

Deine Meinung?