4 Schritte deinen Stoffwechsel nach der Diät anzukurbeln

Frau im bikini vor einem Tisch mit Obst und Gemüse

Bis zu meinem 35. Geburtstag hatte ich bereits mehrere Diäten ausprobiert. Dukan, Weight Watchers, Atkins, Low-fat und wie sie alle heissen.

Ich hatte auch jedes Mal abgenommen, jedoch nur so lange ich nach diesen Diätregeln lebte. Diese Regel waren ziemlich streng und ich konnte mich nur schwer daran halten.  Also hörte ich auf damit. Und bekam gleich die Quittung.

Es schleichte sich der Jo-Jo Effekt ein. Ich nahm langsam und stetig wieder an Gewicht zu und fühlt mich schlechter als vorher.

Warum war ich nicht diszipliniert genug um auch dauerhaft schlank zu bleiben?

Ich suchte den Fehler bei mir. Ich verstand damals nicht, dass Diäten so konzipiert sind. Du wirst irgendwann sowie wieder zunehmen müssen. Dein Körper kann diese Quälerei nicht für lange Zeit aushalten. Aber was sollte ich tun? Ich dachte, nur mit einer Diät könne ich abnehmen.

Ich kam erst sehr spät auf die Idee, dass eine Diät niemals funktionieren wird. Wenn Du eine Frau kennst, die nach einer Diät weiterhin schlank geblieben ist, dann hat sie bestimmt folgendes gemacht.

  1. Sie lebt weiterhin streng nach der Diät. Aber ich möchte nicht wissen was sie für eine Lebensqualität hat.
  2. Sie hat ihren Lebensstil so verändert, dass sie dauerhaft schlank bleibt. Aber wie genau macht sie das?

Die meisten Frauen fallen für mich in die erste Kategorie. Sie haben Angst davor wieder zuzunehmen und wissen nicht wie sie das verhindern können. Also quälen sie sich weiterhin und bezahlen dafür mit ihrer Lebensqualität. Und wenn es den Frauen doch irgendwann zu blöde wird, geben sie entmutigt auf. Sie  sagen zu sich selbst:

Ich bin einfach so.

Und weil sie daran glauben und nicht wissen, dass es noch bessere Möglichkeiten gibt ihren Traumgewicht zu erreichen, geben sie auf. Schade.

Dein Körper arbeitet immer in deinem besten Interesse.

Mit jeder Diät die du machst ruinierst du Stück für Stück deinen Stoffwechsel. Jedes mal wenn dein Körper das Gefühl hat zu hungern, geht er in SUVIVAL MODE und fährt deinen Stoffwechsel runter. Dadurch spart dein Körper Energie und speichert Fett.

Für schlechte Zeiten.

Die bei uns nicht eintreffen.

Wenn dein Körper nicht regelmässig Nahrung bekommt, dann wird er egoistisch und hält alle Kalorien fest die doch noch kommen. Dein Körper möchte ja schliesslich, dass du überlebst.

Mit einer Diät bringst du es deinem Körper bei, Fett zu speichern anstatt Fett zu verbrennen.

Daher kannst du auch wenig essen und trotzdem am nächsten Tag mehr wiegen.

Was das mit deiner Laune macht muss ich dir sicherlich nicht erzählen.

Wir alle haben es erlebt oder kennen Frauen, die sich darüber beklagen, dass sie kaum etwas essen und dennoch zunehmen. Bingo.

Sie haben den Zusammenhang zwischen wenig essen und die eigene Stoffwechsellage noch nicht verstanden. Oder sie haben es einfach noch nicht verinnerlicht.

Eine neuere Studie aus den Staaten zeigt, dass man auch nach mehreren Diäten die Möglichkeit hat seinen Stoffwechsel in Bestform zu bringen.

Früher ist man davon ausgegangen, dass das sogenannte “weight cycling” einen dauerhaften negativen Effekt auf die Stoffwechsellage hat.

Eine damals bekannte (jedoch veralterte) Studie brachte die vermeintliche Wahrheit ans Licht. Zum Glück werden in dieser Hinsicht immer wieder neue Studien durchgeführt.

Was bedeutet das alles für dich? 

Nun ja..ich war auch in der Lage, dass ich mir gedanken machen musste wie es mit mir nach meiner Diät weiter ging. Ich hatte diese Diät abgebrochen und wusste, dass ich jetzt meinen Stoffwechsel auf hochtouren bringen muss wenn ich nicht wieder zunehmen möchte. 

Ich recherchierte und probierte diverse Tipps und Strategien aus. Ich hatte auch während dieser Zeit keine Angst davor zu zunehmen.

Ich ging ganz offen und entspannt and die Sache heran und merkte schnell was funktioniert und was nicht.

Das sind die 4 Dinge die ich tat um dauerhaft schlank zu bleiben

 1. Esse regelmässig eine hochwertige Mahlzeit um deinen Stoffwechsel zu boosten

Du und dein Körper, ihr seid eine Einheit. Mit Strenge und Verzicht, so wie es in jeder Diät gelehrt wird, erreichst du wenig. Mit Liebe und Respekt dagegen viel.

Führe deinen Körper regelmässig echte und nährstoffreiche Lebensmittel zu. Dadurch entsteht ein Umlernprozess. Dein Körper merkt, dass es regelmässig Nahrung bekommt. Somit lernt es, sich nicht mehr an jede Kalorie zu klammern. Es hört auf Fett zu speichern.

Im Klartext: Esse alle 3 Stunden eine kleine hochwertige Mahlzeit.

Es hört sich anfangs kontraproduktiv an mehr zu essen um abzunehmen. Aber so funktioniert dein Körper. Dagegen anzukämpfen ist zwecklos. Diätzeitschriften werden immer das Gegenteil behaupten. Aber sie wollen ja dir auch nur Geld aus der Tasche ziehen.

Viele pochen auf die Kalorienzahl deines Essens oder ähnliche Kriterien.

Wenn du jedoch hochwertige und echte Lebensmittel isst, dann musst du nicht auf Kalorien achten.

Und ist das nicht auch eine tolle Nachricht, dass du essen darfst und sogar musst um abzunehmen?

Die Hersteller diverser Shakes und Diätpillen wollen dir auch diesen Traum verkaufen. Für teueres Geld bekommst du “die Lösung”.

Spare dir lieber das Geld und kaufe dafür echte Lebensmittel!

Es ist einfach: Esse natürliche Lebensmittel und du musst nicht hungern um abzunehmen.

Für mich war es unheimlich befreiend zu merken, dass ich essen darf und muss um abzunehmen. Ich quälte mich nicht mehr mit Magenschmerzen durch meinen Tag. Nach einer Weile merkte ich, dass mein Körper sogar anfing regelmässig Nahrung zu verlangen.

Natürlich darfst du nicht wahllos einfach irgendwas essen. Es geht darum klüger zu essen um abzunehmen.

Das schaffst du wenn du Nahrungsmittel isst die hochwertig sind. Die deinem Körper die Nährstoffe geben, die es braucht um deine Körperfunktionen gut aufrechtzuerhalten.

Aber was bedeutet das genau?

2. Esse echte Lebensmittel um deinen Stoffwechsel anzukurbeln

Echte Lebensmittel bestehen meist aus nur einer Zutat. Echte Lebensmittel sind biologisch Abbaubar.

Sie sind voller Nährstoffe. Sie sind voller Farbe. Es sind zum Beispiel Tomaten, Bananen, Kartoffeln, und Eier.

Echte Lebensmittel sind nicht Nudeln, Brot oder Wurst. Das sind alles verarbeitete Lebensmittel. Sie entstehen zuerst im Chemielabor und dann in einer Fabrik.

Sie brauchen einen Etikett damit wir wissen was überhaupt drin steckt.

Ich bin nicht gegen alle verarbeitete Lebensmittel. Es gibt auch hochwertige. Aber wir müssen wissen was der Unterschied ist und wo wir sie im Supermarkt finden.

Denn anders als dickmachende Produkte, wirst du die wenig verarbeitete Nahrungsmittel nicht auf anhieb finden. Ob sie das mit Absicht machen?

Um erfolgreich und dauerhaft abzunehmen brauchst du dich nicht durch eine Diät quälen. Wenn du es schaffst deinen Körper echte Lebensmittel zu geben, dann wirst du abnehmen.

Es ist unmöglich sich an hochwertigen Lebensmitteln so satt zu essen, dass du zu viele Kalorien zu dir nimmst. Daher kannst du auch alle 3 Stunden etwas essen.

Dein Körper sieht das Essen dann als Treibstoff für deine Körperzellen. Verarbeitete Lebensmittel dagegen wirken wie eine Bremse.

Du kannst lernen gesunde Alternativen für die Mahlzeiten zu finden, die du schon gerne isst. Was mein ich damit?

Wir essen alle gerne Pizza zum Beispiel. Und wenn du deinen Stoffwechsel anregen willst und Lust auf eine Pizza hast, dann wirst du sie dir selber machen. Der Boden wird aber nicht aus Mehl bestehen sondern aus Blumenkohl und Mandeln.

Bleibe jetzt unvoreingenommen. Sage nicht gleich, dass es dir nicht schmecken wird. Du wirst den Unterschied kaum merken und wenn es dir wichtig ist dann wirst du auch etwas neues ausprobieren. Hier auf diesem Blog ist ein tolles Rezept dafür.

Wenn du diese Art von Pizza isst (anstatt das Übliche) passieren glücklicherweise 3 positive Dinge mit dir:

  1. du merkst, dass dir gesundes Essen schmeckt
  2. du wirst satt und hast langanhaltende Energie
  3. Du hast kein schlechtes Gewissen beim Pizza essen


Wenn wir mit schlechtem Gewissen essen ist das fürs Abnehmen kontraproduktiv. Unser Körper schüttet dann Stresshormone aus und das bewirkt, dass wir Fett speichern.

Stress macht uns also dick

Und natürlich sage ich dir nicht, dass du nie wieder eine leckere Pizza von deinem Lieblingsitaliener essen darfst. Aber du willst ja jetzt etwas verändern und erreichen. Die Pizza aus Blumenkohlteig  ist ein Kompromiss. Und ein sehr leckerer noch dazu. Hier ein Foto von meiner letzten Pizza mit Thunfisch. Pizza mit Blumenkohlteig und Thunfisch

Wenn dein Stoffwechsel wieder super läuft, dann kannst du auch wieder eine “ungesunde” Pizza ohne schlechtes Gewissen essen. Du weisst dann, dass du nicht gleich zunimmst. Aber du musst erstmal dahinkommen.

Für mich ist es einfacher so eine Pizza zu machen als mir im allgemeinen Pizza monatelang zu verbieten. Vorallem ist es total unnötig sich sowas zu verbieten.

Als ich in meinem Diätwahnsinn steckte, wusste ich gar nicht, dass es so ein Kompromiss überhaupt gibt. Was hätte ich dafür gegeben dieses Wissen damals gehabt zu haben.

Zucker macht uns dick

In den 50er Jahre wurde in Amerika eine Studie veröffentlicht die unsere Welt nachhaltig veränderte. Es war die “Seven Countries Study” von Dr. Ancel Keys.

Es war der angebliche Beweis dafür, dass Fett für einige Herzerkrankungen verantwortlich war. Dafaufhin ging die Low-Fat Bewegung los.

Viele Produkte wurden auf einmal ohne Fett hergestellt. Da sie aber nicht schmeckten (und sich schlecht verkauften) musste ein Geschmacksträger her. Da Fett dafür ausschied wurde diesen Low-Fat Produkte unmengen an Zucker zugesetzt.

Heute wissen wir, dass diese Studie getürkt war und, dass die Menschen trotz fettfreie Produkte immer dicker werden.

Letztes Jahr hat Die Welt online hier darüber berichtet. Das schlimme ist ja auch nicht nur der Zucker, den wir sehen oder wenn wir bewusst etwas Süsses essen. Dann bekommen wir mit, dass wir mit Zucker in Kontakt kommen.

Schlimm ist der  ganze versteckte Zucker. Zum Beispiel in Wurstwaren, Ketchups und Soßen. Da wo wir es nicht erwarten. Aber weiterhin fleissig konsumieren.

Es gibt natürliche Süßungsmittel die deinem Körper nicht so schaden. Honig oder Ahornsyrup sind zwei Beispiele. Damit kannst du Süßspeisen süßen und erhältst noch ein paar gute Antioxidantien.

Meide also den üblichen Haushaltszucker wo es nur geht. Der macht nicht nur nachweislich dick sondern auch krank.

Es gibt viele Gründe sich von natürlichen Lebensmittel zu ernähren. Aber wie findest du im Supermarkt die geeignete Produkte?

Ich zeige dir wie du ganz einfach “gut” von “schlecht” entscheidest.

Nehme dir die extra Zeit und lese die Zutatenliste auf dem Etikett. Nicht kaufen wenn:

  1. das Produkt mehr als 5 Zutaten hat
  2. du die einzelnen Zutaten nicht aussprechen kannst
  3. du überhaupt nicht weisst was die einzelnen Zutaten überhaupt sind
  4. das wort “Zucker” ganz oben auf der Liste steht

Wenn du es das erste mal machst wird es dir Zeit kosten und vielleicht wirst du leicht frustriert sein. Damit musst du einfach rechnen. Wahrscheinlich darfst du vieles nicht mehr in den Einkaufswagen legen.

Du verändert jetzt deine Gewohnheit. Mit der Zeit wird es besser. Und bald weisst du genau, wo die geeigneten Produkte zu finden sind.

Kleiner Tipp: Die meisten gute Produkte sind am Rand des Supermarkets zu finden. In der Mitte sind die ungesunden Angebote.

3. Esse täglich gute Fette um deinen Stoffwechsel auf Trab zu halten

Das Fett uns nicht dick macht weisst du jetzt. Aber sicherlich glaubst du es mir noch nicht. Ich esse jeden Tag gesunde Fette. Die sind gut fürs Gehirn und fürs Sättigungsgefühl.

Unsere Körper braucht diese gesunde Fette um ordentlich funktionieren zu können. Unser Gehirn braucht gute Fette. Unser Hormonsystem braucht gute Fette. Unsere Nerven brauchen gute Fette. Unsere Zellen brauchen gute Fette.

Und was machen die meisten Frauen wenn sie abnehmen wollen? Sie sparen am Fett!

Versteh mich nicht falsch. Die im Chemielabor hergestellte Transfette sind schädlich und in vielen Produkten zu finden. Kekse, Chips, Margarine und Co. sind voll davon. Warum?

Weil die Ware dann länger haltbar ist.  Die Supermärkte verlangen es so  von den Herstellern.

Aber gute Fette findest du u.a. in fetten Fisch, Avocados, Nüsse, Oliven Öl und Kokosöl. Auch Bio Butter ist tausend mal besser als chemische Margarine.

Als Frau musst du keine Angst mehr haben, dass Fett dich dicker macht. Es gibt sogar Studien die belegen, dass bestimmte Fette dir sogar helfen können Körperfett zu verbrennen.

Das hochwertige Kokosöl ist ein Beispiel davon. Ich habe hier bereits über meine Erfahrung berichtet. Ich nehme seit 18 Monate  jeden Tag 500 -600 Kcal an Kokosöl zu mir. Das sind 2-3 Eßlöffel über den Tag verteilt. Sehe ich für dich dick aus? Eben.

4. Trainiere deinen Körper gezielt um Muskeln aufzubauen

Um deinen Stoffwechsel auf Trab zu bringen musst du auch etwas Sport machen. Das ist einfach so. Dein Aussehen kannst du zwar zu 80% über deine Ernährung steuern. Aber eben nicht alles. Ein bisschen Sport muss sein um den Stoffwechsel anzukurbeln.

Aber keine Angst. Wir machen den Sport nicht so, wie es uns in den 90er Jahren empfohlen wurde. Du weisst schon. Ein bis zwei Stunden auf den Laufband oder Crosstrainer. Es gibt mittlerweile eine viel effektivere Art Sport zu machen um abzunehmen. Es ist das HIIT Training.

Bei den Bodybuildern und Fitnessmodels ist das schon lange ein Begriff. Du kannst damit in kürzerster Zeit gute Ergebnisse erzieln. In diesem Artikel habe ich bereits ausführlich darüber berichtet, daher fasse ich mich jetzt kurz.

Das HIIT Training boostet deinen Stoffwechsel durch den sogenannten Afterburn der nach der Trainingseinheit entsteht. Auf der Amerikanische Internetseite Greatist habe ich eine Grafik dazu gefunden. Hier nur die kurze Version.

HIIT Training Vorteile

Das HIIT Training brennt dir das Fett vom Körper und gleichzeitig baust du Muskeln auf. Das bedeutet nicht, dass du gleich wie ein Bodybuilder aussehen wirst. Du siehst dann eher aus, wie ein Fitnessmodel.

Beim Joggen ist es so, dass du dabei Muskelmasse verlierst. Das ist nicht was wir wollen um unseren Stoffwechsel zu erhöhen.

Je mehr Muskeln du hast desto mehr Fett verbrennt dein Körper auch wenn du nur auf der Couch sitzt und einen Film guckst.

Wenn du es ernst meinst dann kaufe dir ein paar schwere (mind. 7 Kg) Hanteln und mache zuhause ein paar Übungen vorm Fernseher. Natürlich kannst du dafür auch ins Fitness gehen. Ich habe zuhause trainiert und es geht auch.

Zumindest solltest du nicht die Ausrede benutzen, dass du in der Nähe keine Möglichkeit hast ins Fitness zu gehen.

Für Frauen eignen sich die Compound Excercises. Da trainierst du gleichzeitig mehrere grosse Muskelgruppen. So wie in diesem Video. Eine Trainingseinheit dauert dann etwa 20-30 Minuten.

Wie du siehst gibt es heute effektivere Trainingsmöglichkeiten. Du bekommst schneller die gewünschten Ergebnisse und verschwendest dabei nicht so viel Lebenszeit.

Aber wann weiss ich wenn mein Stoffwechsel gut läuft?

Du merkst es nach etwa 4 bis 8 Wochen. Das ist realistisch.

  1. Dein Körper wird regelmässig nach Essen verlangen.
  2. Du wirst Komplimente bekommen.
  3. Du merkst, dass du immer grössere Mengen essen kannst ohne gleich zuzunehmen.
  4. Dein Bauch wird dir flacher erscheinen (achte darauf wie deine T-Shirts jetzt sitzen)

Die Ratschläge die ich gebe sind oft gegen dem was andere sagen. Du wirst von mir nicht hören: “Esse mehr Gemüse” und “Esse bloss keine Schokolade”. Das sind nur oberflächliche Tipps die dich gar nicht weiterbringen. Sie sagen dir zwar was du tun sollst aber sie zeigen dir nicht genau wie das geht.

Vielleicht ist das dir beim lesen meiner Texte bereits aufgefallen und du bist skeptisch ob meine Ratschläge überhaupt funktionieren. Meine Frage an dich: Was hast du denn zu verlieren?

Wenn du diesen Artikel liesst dann merkst du ja schon irgendwie, dass dein bisheriger Weg dir nicht den gewünschten Erfolg bringt. Wenn du aber in Ruhe über die Menschen nachdenkst, die in ihrem Leben richtig Erfolg haben, dann wird dir eine Sache auffallen.

Erfolgreiche Menschen machen einiges ANDERS, als alle anderen Menschen.

Und das ist für mich der Wendepunkt gewesen. Als ich erkannt habe, dass ich die ganze Sache anders angehen muss als bisher. Ich wusste, dass ich zwei Möglichkeiten habe:

  1. Ich kann weiterhin so essen (und trainieren) wie bisher, aber dann muss ich mich nicht wundern wenn sich NICHTS zum guten verändert.
  2. Ich probiere neue Strategien und tue dabei genau das Gegenteil von dem was die meisten Frauen tun.

Wenn du auch abnehmen und dauerhaft schlank bleiben willst, dann musst du genau die Dinge tun die natürlich schlanke Frauen tun. Und nicht auf Frauen hören die von einer Diät zur nächsten springen. Denn wenn diese Diäten wirklich so toll funktionieren würden, dann wären diese Frauen ja auch nicht dauerhaft auf Diät. Oder?

Die 4 Schritte die ich hier aufgezählt habe sind meine persönlichen Erfahrungswerte. Take it or leave it.

Aber für dich ist es an der Zeit etwas neues zu wagen.

Teile diesen Artikel auf Facebook und Co. wenn es dir gefallen hat und erzähle mir ob du noch andere Ideen hast wie wir unseren Stoffwechsel boosten können.

Titelbild: monticello / 123RF Stockfoto


Danke, dass du den Artikel zu ende gelesen hast 🙂

Wenn du bequem per Mail über neue Artikel informiert werden willst, kannst du dich hier für den kostenlosen Newsletter anmelden. Du bekommst ebenfalls Zugang zum exklusives Rezeptheft.

FÜR DEN NEWSLETTER ANMELDEN

Kein Spam. Deine Daten sind sicher. Kannst dich Jederzeit wieder abmelden.

8 Kommentare, sei der nächste!

  1. Ein sehr schöner Artikel! Ich gehöre zwar nicht zu der Gruppe, die sich Diäten unterzieht, dennoch schmökere ich als Fitnesstrainerin ganz gerne einmal auf Blogs für eine meiner Zielgruppen umher:-) Ich hoffe, ich werde jetzt hier nicht vertrieben:-( Ich gehöre zu den von dir angesprochenen natürlich schlanken Frauen, kenne aber aufgrund meines Berufs auch die andere Seite. Ich selbst verzichte beim Essen auf gar nichts, denn gerade das Verbot bestimmter Lebensmittel weckt einen unbändigen Heißhunger darauf. Man darf ruhig mal eine Pizza essen oder zu Mc Donalds gehen, solange das nicht täglich der Fall ist. Ich achte darauf, regelmäßig, ausgewogen und abwechslungsreich zu essen. Damit ist schon viel gewonnen und der Spaß am Essen macht einen auch empfänglich für andere Unternehmungen. Es gibt nichts schlimmeres, als sich mit knurrendem Magen beim Sport zu quälen. Da kann nichts Positives rauskommen, weil zum Abnehmen auch eine positive Einstellung gehört! Jeder kann sich sicher selbst ausmalen, wie es um die Psyche bestellt ist, wenn man ständig hungrig ist und vor seinem geistigen Auge die schönsten Leckereien vorbeiziehen sieht. Ich kann allen nur den Rat geben, den Gedanken an das Abnehmen nicht in den Vordergrund zu stellen, sondern einfach das Leben umzustellen und mit einem anderen Blickwinkel durch die Welt zu gehen.

    1. Hi Lana,
      Danke! Hier wird keiner vertrieben, der sich ordentlich aufführt 😉 Toller Kommentar! Der Kopf spielt eine enorme Rolle. Daher bin ich auch nicht für Verbote beim Abnehmen.
      LG, melli

  2. Hey 🙂

    Meiner Erfahrung nach ist rumsitzen und zu wenig essen das schlimmste für den Stoffwechsel. Eine reichliche Menge an naturbelassener Nahrung macht schon einen großen Unterschied aus. Leider läuft man immer wieder Gefahr in einer Diät in den Teufelskreislauf zu kommen. Stoffwechsel schläft ein -> weniger essen weil man abnehmen will -> Stoffwechsel fährt noch weiter herunter.

    Deshalb bevorzuge ich die Menge an Kalorien beizubehalten und mehr Fett zu verbrennen durch Sport und viel Bewegung!

    Bezüglich Muskelaufbau bin ich ganz deiner Meinung. Vorallem kurze und harte Trainingseinheiten bringen es 😉

Deine Meinung?